Ökologische Baustoffe

Ökologische und nachhaltige Energieeinsparung

Die Politik verwendet Energieeinsparung um Wählerstimmen zu bekommen. Die Industrie versteht unter Energieeinsparung Umsätze in Milliarden Euro Höhe. Aber sollte Energieeinsparung nicht unserer Umwelt, unserer Zukunft und somit jedem Menschen auf unserer Erde zu gute kommen? Stattdessen wird Energieeinsparung missbraucht für einen inzwischen Dämmwahnsinn mit Sondermüll ( Plastikdämmung ), luftdichte Häuser, Hightech Baustoffe und Bauverfahren mit deren Anwendung Bauschäden garantiert sind.

Ökologische und nachhaltige Energieeinsparung bedeutet auch entsprechende Materialien und Techniken einzusetzen. Strahlungswärme mit diffusionsoffenen, beheizten Innendämmung / Wandheizung in Kombination mit intelligenter Solarthermie bedeutet für die meisten Bestandsgebäude, eine Energieeinsparung von ca. 60-70%.
Das bedeutet, dass die aufzuwendende Investition sich über die Einsparung innerhalb von 10 Jahren amortisiert und der Investor dies noch erleben kann und nicht die darauf folgende Generation. Zum Einsatz kommen hierbei nur natürliche Baustoffe wie Holzweichfaserplatten, Schamottsteine, natürlicher Kalk- oder Lehmputz und die natürliche Strahlungswärme der Sonne.

Der Löwenanteil der Energieeinsparung entfällt auf die geringen Vorlauftemperaturen bei diesem Konzept. Niedere Vorlauftemperaturen sind Voraussetzung für den Einsatz von erneuerbaren Energien. Es macht keinen Sinn einen bestehenden Öl- oder Gaskessel gegen Pellets zu ersetzen, da hierbei lediglich der Brennstoff ersetzt und nicht der Verbrauch reduziert wird. Sinnvoller wäre der Einbau einer Wandheizung um durch das Absenken der Vorlauftemperatur von 60 auf 35 Grad eine echte Energieeinsparung zu erreichen. Außerdem ist eine diffusionsoffene Dämmung mehr als sinnvoll da hierdurch zusätzlich der Wärmebedarf des Gebäudes erheblich reduziert wird.

Leave a Reply

Get Adobe Flash player